Der Verkauf lohnt sich

Es gibt neben der Kündigung mehrere Möglichkeiten, weitere Zahlungen in die Lebensversicherung zu vermeiden. Eine dieser Möglichkeiten besteht zum Beispiel in der Beitragsfreistellung – hier geht meist für die Zeit der ausbleibenden Beiträge der Versicherungsschutz verloren – die angesparten Gelder aber bleiben in den allermeisten Fällen erhalten und man verliert hier keine Ansprüche. Daher ist die Beitragsfreistellung eine gute Möglichkeit, sofern man sich noch nicht sicher ist, was die Situation noch bringen wird und welche Möglichkeit man letztlich in Betracht ziehen möchte.

Grundsätzlich ist die Kündigung einer Lebensversicherung vor deren Laufzeitende fast immer mit Verlust verbunden. Die Versicherungsgesellschaften setzen den so genannten Rückkaufswert, mit dem eine Lebensversicherung vom Versicherer wieder zurück gekauft wird, deutlich niedriger an als die Summe der eingezahlten Beiträge – damit erleidet derjenige, der seine Lebensversicherung kündigt in aller Regel hohe Verluste durch die Kündigung.

Ganz anders ist hier der Verkauf der Lebensversicherung gestaltet – es lohnt sich mitunter gewaltig, die Lebensversicherungspolice zu verkaufen anstatt sie beispielsweise zu kündigen – die Ankäufer von Lebensversicherungen zahlen häufig wesentlich mehr Geld für Ihre Police als Ihr Versicherungsunternehmen. Oft liegen die Angebote 10%, manchmal sogar bis zu 20% über dem Rückkaufswert, den Ihnen Ihr Versicherer anbietet – es lohnt sich also sehr, sich hier einmal genauer zu informieren …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.